Tag 15 – letzter Tag vor der Zieleinfahrt

Früh morgens machten wir uns wieder auf den Weg, denn wir wollten heute noch bis kurz vor die deutsche Grenze kommen. Zudem wollten wir mal eher unser Nachtlager aufschlagen und nicht wie sonst spät abends zwischen 22 und 0:00 Uhr oder sogar teils noch später. Der letzte Tag sollte entspannt an der Ostsee genossen werden.  „Tag 15 – letzter Tag vor der Zieleinfahrt“ weiterlesen

Tag 13 – 1.000 km, 5 Länder, 4 Grenzen, 17 Stunden Fahrt, 90 Minuten Fußball

Wie im Blogartikel zu Tag 12 schon erwähnt, mussten bzw. wollten wir um 5 Uhr morgens aufbrechen. Trotz Party am Abend zuvor. Wir hatten nämlich noch einiges vor uns am heutigen Tag. Besser gesagt hatten wir noch 800 km durch fünf Länder, über vier Grenzen (davon zwei EU-Außengrenzen) in 17 Stunden für 90 Minuten Fußball zu fahren. Aber der Reihe nach. „Tag 13 – 1.000 km, 5 Länder, 4 Grenzen, 17 Stunden Fahrt, 90 Minuten Fußball“ weiterlesen

Tag 10 – Ankunft in St. Petersburg

Unser Morgen an der Kiesgrube begann sehr früh, denn wir hatten noch ca. 700 km nach St. Petersburg vor uns und wir wollten auch nicht zu spät ankommen. Also ging es mürrisch und mal wieder mit wenig Schlaf ab auf die russischen Pisten. Immerhin hatte uns ENDLICH die Sonne gefunden und die kurzen Klamotten konnten ausgepackt werden.  „Tag 10 – Ankunft in St. Petersburg“ weiterlesen

Ersatzteile und Ausrüstung von 1/2/3 Autoteile

Wenn man über 7.500 km auf Landstraßen vor sich hat und dazu noch in zehn Ländern unterwegs sein wird, wobei man in neun dieser Länder die Sprache nicht beherrscht, dann schadet es sicher nicht, wenn man etwas Ersatzteile und zusätzliche Ausrüstungsgegenstände direkt zur Hand hat und nicht erst suchen muss. Zumal Skandinavien (insbesondere die Lofoten und die Gegend um das Nordkapp) sowie Russland nicht zu den am dichtesten besiedelten Gegenden der Welt gehören. Deshalb dachten wir uns, dass wir uns da doch das ein oder andere besorgen sollten.  „Ersatzteile und Ausrüstung von 1/2/3 Autoteile“ weiterlesen

Ran an die Streckenplanung

In einer Woche heißt es für uns: Baltic Sea Circle 2018, die nördlichste Rallye, der Welt.

Wie wir bereits in einem früheren Artikel geschrieben haben, haben wir auch klare Vorgaben vom SAC, an die wir uns während der Rallye halten müssen. Unter anderem dürfen wir während unserer Tour keine Autobahnen, GPS und Navi verwenden. Ähm…Okay, … d.h.: Fahren wie früher. So richtig „oldschool“ mit Straßenkarte. „Ran an die Streckenplanung“ weiterlesen

Ankunft Rallye-Kit und 2. Tag der Umbauaktion, Regal-Konstruktion

Wuhuu, heute kam unser Rallye-Kit u.a. mit unserer Startnummer, Autoaufkleber und S.A.C. Rallyeshirts an. Ich war so richtig aufgeregt und mir wurde mit dem T-Shirt und der Startnummer in meinen Händen zum ersten Mal richtig bewusst „wir nehmen tatsächlich an dieser Rallye teil“! „Ankunft Rallye-Kit und 2. Tag der Umbauaktion, Regal-Konstruktion“ weiterlesen