Tag 15 – letzter Tag vor der Zieleinfahrt

Früh morgens machten wir uns wieder auf den Weg, denn wir wollten heute noch bis kurz vor die deutsche Grenze kommen. Zudem wollten wir mal eher unser Nachtlager aufschlagen und nicht wie sonst spät abends zwischen 22 und 0:00 Uhr oder sogar teils noch später. Der letzte Tag sollte entspannt an der Ostsee genossen werden. So packten wir unser Dachzelt ruckzuck zusammen, machten unsere Katzenwäsche und dann ging es wie immer ohne Frühstück los. Unser Frühstück fand während der Fahrt statt und bestand wie die ganze Rallye über aus Brot und Wurst bzw. für mich mit Käse. 

Wir fuhren in Richtung deutsche Grenze und ich freute mich auf den Abend, denn wir wollten diesen mit unseren alten neuen Freunden von den Teams #252 , #119 und #42 verbringen. Diese mussten wir nach der letzten Party in Estland für unsere Fahrt zum WM-Spiel nach Kaliningrad kurzzeitig verlassen. Die Landschaft in Polen hat sich schon sehr zu den anderen Ländern verändert und sieht landschaftlich Deutschland sehr ähnlich. Zu unserer Freude hatten wir schönes Wetter und die Sonne war unser treuer Begleiter (endlich!).

Auf dem Weg zu unserem Nachtlager in der Nähe von Wollin, erledigten wir noch unsere letzte Aufgabe aus dem Roadbook.  Für das Roadbook mussten wir die erledigten Aufgaben dokumentieren und zum Beweis fehlten uns noch die Fotos, die wir in einem Drogeriemarkt ausdruckten.

Im Anschluss ging es direkt weiter in Richtung Wollin. Dort haben wir direkt am Stettiner Haff eine schöne Stelle gefunden. Dieser Platz war früher ein Campingplatz, der jedoch seit Jahren stillgelegt ist und die sanitäre Einrichtungen geschlossen sind. Wir haben uns eine Stelle direkt am Wasser ausgesucht und unser Dachzelt zum (vorerst) letzten Mal ausgeklappt und noch ein kleines Video davon gedreht, wie schnell das funktionierte. 

Anschließend kochte Ben uns ein köstliches Abendessen während auf seinem Handy Fußball lief (was sonst) und allmählich die anderen Team zu uns stießen.😍

Nach dem Essen klebten Ben und ich die Fotos in unser Roadbook und schwelgten mit dem ein oder anderen Getränk in der Hand, am Lagerfeuer in Erinnerung und feierten den letzten Abend unserer Rallye.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .