Tag 15 – letzter Tag vor der Zieleinfahrt

Früh morgens machten wir uns wieder auf den Weg, denn wir wollten heute noch bis kurz vor die deutsche Grenze kommen. Zudem wollten wir mal eher unser Nachtlager aufschlagen und nicht wie sonst spät abends zwischen 22 und 0:00 Uhr oder sogar teils noch später. Der letzte Tag sollte entspannt an der Ostsee genossen werden.  „Tag 15 – letzter Tag vor der Zieleinfahrt“ weiterlesen

Tag 10 – Ankunft in St. Petersburg

Unser Morgen an der Kiesgrube begann sehr früh, denn wir hatten noch ca. 700 km nach St. Petersburg vor uns und wir wollten auch nicht zu spät ankommen. Also ging es mürrisch und mal wieder mit wenig Schlaf ab auf die russischen Pisten. Immerhin hatte uns ENDLICH die Sonne gefunden und die kurzen Klamotten konnten ausgepackt werden.  „Tag 10 – Ankunft in St. Petersburg“ weiterlesen

Tag 9 – die Fahrt durch Russland – erste Etappe

Nach einer kurzen und sehr sehr windigen Nacht ging es für uns weiter. Die Stimmung war nicht so prickelnd. Wir waren alle müde, verfroren und das Wetter drückte die Stimmung zusätzlich. Weiterhin war es bewölkt, nass, kalt und grau. Echt ätzend bei so einer geilen Rallye von so einem miesen Wetter begleitet zu werden. „Tag 9 – die Fahrt durch Russland – erste Etappe“ weiterlesen

Tag 8 – unsere Einreise nach Russland

Der Morgen startete mal nicht so früh und meine lieben Nachbarn hatten bereits heißes Wasser aufgesetzt, sodass mein Tag mit Kaffee starten konnte. Geil! Das Wetter war leider weiterhin kalt, nass und grau. Dennoch ging es für uns zügig los, denn die Einreise nach Russland über Norwegen stand uns noch bevor. Laut Informationen vom SAC Team konnte die Einreise nach Russland auch gerne mal bis zu 5 Stunden dauern… „Tag 8 – unsere Einreise nach Russland“ weiterlesen

Tag 4 – In unserem Auto breitet sich ein unmenschlicher Gestank aus

Wie bereits gestern geahnt, hatten die (Mutanten-)Stechmücken heute Nacht ein Festmahl bei mir.  Dementsprechend sehe ich auch aus.  Zudem hat bereits in der Nacht der Regen eingesetzt, der uns auch überwiegend heute auf unserer Reise begleitet hat. Bitte alle mal einen Schönwetter-Tanz aufführen! Ich will endlich Sonne – vor allem, wenn es bald auf die Lofoten geht! „Tag 4 – In unserem Auto breitet sich ein unmenschlicher Gestank aus“ weiterlesen

Tag 3 – Warum eine Ziege uns abschleppen und ich bei einem anderen Rallye-Team mitfahren musste

Nach einer sehr kalten Nacht ging es (für meine Verhältnisse) wieder früh los. Denn wir hatten einige Kilometer vor uns. Vorher ging es jedoch noch unter die freistehende, eiskalte (wirklich eiskalte) Dusche am See. Nach diesem Frische-Kick fuhren wir weiter in Richtung Norden. „Tag 3 – Warum eine Ziege uns abschleppen und ich bei einem anderen Rallye-Team mitfahren musste“ weiterlesen

Ran an die Streckenplanung

In einer Woche heißt es für uns: Baltic Sea Circle 2018, die nördlichste Rallye, der Welt.

Wie wir bereits in einem früheren Artikel geschrieben haben, haben wir auch klare Vorgaben vom SAC, an die wir uns während der Rallye halten müssen. Unter anderem dürfen wir während unserer Tour keine Autobahnen, GPS und Navi verwenden. Ähm…Okay, … d.h.: Fahren wie früher. So richtig „oldschool“ mit Straßenkarte. „Ran an die Streckenplanung“ weiterlesen